Engagement der Jugendhilfe in der Region

Engagement

 

 

in der Region

Als Einrichtung der Jugendhilfe engagieren wir uns in vielfältiger Weise auch in und für die Region.

 

Das St. Konradihaus setzt sich mit seiner fachlichen Kompetenz in folgenden Projekten für junge Menschen ein:

Soziale Gruppenarbeit

 

Soziale Gruppenarbeit in Ehingen ist ein Erziehungshilfe-Angebot des St. Konradihauses, das wir in Zusammenarbeit mit unserem Heimatlandkreis dem Alb-Donau-Kreis anbieten.

 

Die Soziale Gruppenarbeit richtet sich an Kinder im Grundschulalter (in Ausnahmefällen bis zur 5. Klasse), die sich Verhaltensweisen angewöhnt haben, die in der Schule, Familie und/oder in der Freizeit zu Konflikten mit ihrer Umgebung führen. In einer festen Gruppe haben die Kinder hier die Möglichkeit, durch gezielte Angebote pädagogisch gefördert zu werden.

 

Diese Gruppe ist das soziale Lernfeld: Themenzentrierte Projekte, Kreativität und erlebnispädagogische Aktionen sollen Situationen schaffen, in denen soziales Lernen stattfindet. Eigene problematische Rollen- und Verhaltensweisen werden dabei bewusst gemacht, eine Alternative überlegt und eingeübt, so dass dies in den schulischen und häuslichen Alltag übertragen werden kann. Die Kinder sollen die Gruppe als geschützten Raum erleben, in dem sie sich ausprobieren können.

 

Die Eltern sind selbstverständlich in die Soziale Gruppenarbeit mit einbezogen, um im angeleiteten Setting die Entwicklung ihrer Kinder begleiten zu können.

 

AnsprechpartnerInnen:

 

Tilo Carozzi, Wohnbereichsleiter

Telefon: 0 73 94 / 247-56

e-mail: tilo.carozzi@remove-this.st.konradihaus.de

 

Anna Lehmann, Wohnbereichsleiterin

Telefon: 0 73 94 / 247-26

e-mail: anna.lehmann@remove-this.st.konradihaus.de

 

Dorothea Rauscher, Wohnbereichsleiterin

Telefon: 0 73 94 / 247-70

e-mail: dorothea.rauscher@remove-this.st.konradihaus.de

 

Ellen Mauch, Sekretariat Wohnbereichsleitung

Telefon: 0 73 94 / 247-48

e-mail: ellen.mauch@remove-this.st.konradihaus.de

Schulsozialarbeit Heinrich-Kaim-Schule Schelklingen

 

Wir fördern durch unser Angebot der Schulsozialarbeit junge Menschen in ihrer individuellen, sozialen und schulischen Entwicklung. Wir verstehen Schulsozialarbeit dahingehend, dass sie Bildungsbenachteiligungen vermeidet und abbaut.

 

Wir beraten und unterstützen Erziehungsberechtigte und Lehrkräfte. Hierfür arbeiten wir in enger Kooperation vor Ort mit den Lehrkräften der Heinrich-Kaim-Schule, den Eltern sowie auch den Institutionen und Initiativen im Gemeinwesen Bereich zusammen.

 

Die Heinrich-Kaim-Schule in Schelklingen ist eine Ganztagesschule mit ca. 260 Schülern und 30 Lehrkräften.

 

Unser Anspruch ist es, präventiv als auch intervenierend im Sinne einer lebensweltorientierten Jugendhilfe tätig zu sein.

 

Unser Aufgabenbereich umfasst daher folgende Schwerpunkte:

  • Beratung von jungen Menschen, Eltern und Lehrkräften insbesondere in schwierigen Lebenslagen 
  • Soziales Lernen, Konfliktbewältigung und Prävention
  • Umgang mit Schulverweigerung
  • Unterstützung von Schülerinnen und Schülern bei Lernschwierigkeiten
  • Gestaltung des Übergangs von der Schule in den Beruf 
  • Schaffung und Gestaltung von Bildungsangeboten und Freizeitgelegenheiten
  • Partizipation lernen und fördern
  • Offene Angebote für alle Schülerinnen und Schüler
  • Innerschulische und außerschulische Vernetzung und Gemeinwesenarbeit


AnsprechpartnerInnen:

 

Tilo Carozzi, Wohnbereichsleiter

Telefon: 0 73 94 / 247-56

e-mail: tilo.carozzi@remove-this.st.konradihaus.de

 

Anna Lehmann, Wohnbereichsleiterin

Telefon: 0 73 94 / 247-26

e-mail: anna.lehmann@remove-this.st.konradihaus.de

 

Dorothea Rauscher, Wohnbereichsleiterin

Telefon: 0 73 94 / 247-70

e-mail: dorothea.rauscher@remove-this.st.konradihaus.de

 

Ellen Mauch, Sekretariat Wohnbereichsleitung

Telefon: 0 73 94 / 247-48

e-mail: ellen.mauch@remove-this.st.konradihaus.de